Nachsorge

Die vielschichtige Problematik chronisch kranker Kinder und Jugendlicher bedarf eines langfristigen Therapieplanes unter Einbeziehung der entscheidenden Einflussfaktoren.

Zur Sicherung des Behandlungserfolges werden noch während des stationären Aufenthaltes verschiedene Maßnahmen getroffen:
Kontaktaufnahme zu den weiterbehandelnden Ärzten, Psychologen und anderen Spezialisten, zu Mitarbeitern von Jugend- und Sozialämtern, zu Beratungsstellen von Krankenkassen und anderen Institutionen.

Die zielorientierte Aktivierung von Weiterbehandlungsmöglichkeiten bzw. weiteren Maßnahmen ist uns ein wichtiges Anliegen zur Sicherung des Behandlungserfolges.

Am Ende des stationären Aufenthaltes erfolgen ausführliche ärztliche, pädagogische und psychologische Beratungsgespräche mit den Eltern. Schriftliches Informationsmaterial und Kurzarztbriefe werden mitgegeben. In gewissen Abständen erfolgen katamnestische Befragungen.

Grundsätzlich wird allen Eltern über den stationären Aufenthalt hinaus die Möglichkeit zu einem telefonischen Konsil angeboten.