Zur Startseite

Inhaltsverzeichnis

Einführung Dr.med.Langhof

Einführung in die Ernährungslehre

Ernährungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

tkid.gif (1654 Byte)

Abnehmen leicht gemacht

Wie kommt es zu Übergewicht bei Kindern

Zur Klinik Schönsicht, Berchtesgaden Kind-Mutter-Klinik

Email an Gerhard Reuter

 

 

 

rp21.gif (3435 Byte)

Abnehmen und Fitneß

  • Bewegung in den Alltag einbauen - es soll selbstverständlich werden, zur Schule oder zur Arbeit zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren; besser die Treppe benutzen als den Fahrstuhl; in den Pausen eine kleine Runde gehen ...

  • 3mal in der Woche mindestens 1 1/2 Std. Sport treiben

  • Besonders bei den Ausdauersportarten (Schwimmen, Radfahren, Joggen, Wandern) wird viel Energie verbraucht

  • Ausgewählte Gymnastikübungen (Kräftigung für Bauch, Gesäß, Arme, Schultern;Dehnübungen für Beine, Hüftbeuger; Beweglichkeitsübungen für die Wirbelsäule und den Brustkorb) fördern ein muskuläres Gleichgwicht und tragen so zu einer verbesserten Haltung und zu einem guten Körpergefühl bei.

  • Spiele (Volleyball, Fußball, Badminton ...) bringen Spaß und Geselligkeit - vor dem Spiel aufwärmen, da das Verletzungsrisiko sonst hoch ist. Wenn man das Gefühl hat, man ist ungeschickt im Spiel oder wird von den anderen nur geduldet, sollte man sich einen anderen Sport aussuchen, der einem positivere Erlebnisse vermittelt!

  • Auch in der Freizeit sollte die Bewegung ein fester Bestandteil sein. Z.B. Wanderungen, Radtouren, beim Freibadbesuch nicht nur auf dem Handtuch liegen und das Wasser zur Abkühlung nutzen, sondern 1000 m schwimmen ...

  • Zum Sporttreiben mit anderen verabreden; das überlistet den "inneren Schweinehund ".

  • Wichtig für das Abnehmen: Nach dem Sport nicht die Portionen vergrößern, sondern weiterhin die Diät einhalten - dann purzeln die Pfunde


 

 

Tips zum leichteren Abnehmen
Geignete Lebensmittel
Ungeeignete Lebensmittel 
Essverhalten
Psychologie
Sport